Schwaigerweg 135 A -8971 Schladming

Der Giersch

24.03.2017

Reich an Vitamin C ist der Giersch

Der Giersch, auch Geißfuß genannt, ist eines der hartnäckigsten Unkräuter. Egal was man dagegen tut – er kommt immer wieder. Viele wollen daher Giersch ausrotten. Warum also nicht mal den Blinkwinkel wechseln und den Giersch als robustes und wartungsfreies Dauergemüse betrachten?

Das Unkraut besitzt ein frisches, scharfes Aroma. Die jungen Blätter sammelt man am besten von März bis Mai, die Blüten von Juni bis August und Stängel sowie junge Blütensprossen von Mai bis August. Es passt als Gewürz zu Kartoffelgerichten oder Salat. Gekocht ergibt der Giersch ein schmackhaftes Püree, in kleinen Dosen ist er eine leckere Alternative zu Petersilie.

Auch Giersch kann man essen. Giersch ist auch als „Vitamin-C-Kraut“ bekannt, hat eine entzündungshemmende Wirkung und wird oft bei Gicht eingesetzt.

Auch im Smoothie macht sich der Giersch recht gut! Ein paar Blätter dazu und schon ist der Smoothie noch reicher an Vitamin C und kriegt auch eine tolle grüne Farbe!

vorherige Artikel
Mi, 26. Apr. 2017

Kräuter-Smoothie

Nährstoffreicher Smoothie mit Wildkräutern

Mehr...

Di, 18. Apr. 2017

Wildkräuter-Detox

Neumodischer Trend oder alte Tradition?

Mehr...

Di, 11. Apr. 2017

Das Gänseblümchen

Die Lieblingsblume aus Kindertagen...

Mehr...

Zurück