Schwaigerweg 135 A -8971 Schladming

Kürbis Zeit

11.09.2017

Mahlzeit

Es ist Kürbis Zeit! Ein Grund, warum ich den Herbst so mag, ist dass man mit dem Kürbis ganz viele tolle Gerichte zaubern kann. Kürbisse gehören zu den ältesten Kulturpflanzen überhaupt. Archäologische Funde aus Mexiko weisen darauf hin, dass der Kürbis bereits um 5000 bis 7000 v. Chr. angebaut wurde. In der Herbstzeit zählen Hokkaido, Butternut & Co. zu unverzichtbaren Bestandteilen der saisonalen Küche.

Und heute gebe ich euch gerne eines meiner Lieblingskürbisrezepte weiter, nämlich für gefüllte Kürbisnudeln:

Für den Teig mischt man 250 g Mehl mit einem Ei, etwas Wasser und Olivenöl sowie einer Prise Salz in der Küchenmaschine und knetet alles zu einem geschmeidigen Teig. Nach Bedarf mehr Wasser oder Mehl hinzufügen. Während man die Fülle zubereitet, kann der Teig – in Frischhaltefolie gewickelt – im Kühlschrank rasten. Für die Fülle kocht man 200 g Kartoffeln und 300 g Hokkaidokürbis weich. Die Kartoffeln und der Kürbis werden zu einem Brei zerstampft und miteinander vermischt. In etwas Butter werden zwei klein geschnittene Zwiebeln angeschwitzt und gemeinsam mit einer Hand voll klein gehacktem Salbei sowie Salz, Pfeffer und etwas geriebener Muskatnuss vermischt. Nun nimmt man sich vom Teig jeweils eine kleine (Tischtennisballgröße) Menge und rollt sie mit dem Nudelwalker gleichmäßig rund auf Handflächengröße aus. In die Mitte setzt man eine kleine Menge der Fülle und verschließt nun die Ränder gut. Um ein Zusammenkleben zu verhindern, kann man die Nudeln in Mehl wälzen bevor man sie auf den Teller schlichtet. Die Nudeln werden in kochendes Salzwasser gegeben und sind fertig, sobald sie oben schwimmen. Am besten schmecken sie mit brauner Butter und frischen Salbeiblättern.

vorherige Artikel
Mo, 18. Sep. 2017

Rote Rohnen

Es gibt nichts besseres...

Mehr...

Mo, 11. Sep. 2017

Kürbis Zeit

Alle Jahre wieder!

Mehr...

Mi, 26. Apr. 2017

Kräuter-Smoothie

Nährstoffreicher Smoothie mit Wildkräutern

Mehr...

Zurück