Schwaigerweg 135 A -8971 Schladming

Warum Fasten? ...und welche Fastenarten bieten wir

Basische Gemüsebrühe

Gönnen Sie sich Zeit für Ihre Gesundheit und für´s ICH


Bringen Sie Ihren Säure-Basen-Haushalt wieder in Einklang

Viele Menschen fühlen sich müde und schlapp, leiden unter Gelenkproblemen, Verdauungsstörungen und anderen Zivilisationskrankheiten. Wenn der Körper nicht so will, wie er soll und Sie sich in Ihrer Haut nicht mehr wohl fühlen, ist dies oftmals das erste Anzeichen für eine Übersäuerung Ihres Organismus. Übersäuerung entsteht durch eine Fehlernährung mit zu viel säurebildenden Lebensmitteln, durch zu viel Stress und mangelnde Bewegung.

Aber Vorsicht: ein Zuviel an Sport übersäuert auch. Während einer Basenfasten-Kur bauen Sie diesen Säureüberschuss wieder ab und entsäuern, entlasten und heilen auf sanfte Weise Ihren Körper.

Warum Fasten? ...auf einen Blick...

  • Fasten ist die beste Auszeit die Sie sich gönnen können
  • Fasten reinigt und entgiftet
  • Natürliches Anti-Aging. Fasten kann das Altwerden nicht verhindern, aber es verzögert – wissenschaftlich nachgewiesen – die Alterungsvorgänge
  • Fasten - Impuls zur Änderung falscher Lebens- und Ernährungsgewohnheiten
  • Gewichtsreduktion ohne Einnahme von Präparaten, ohne Hungergefühl und bei bestem Wohlbefinden
  • Fasten befreit Körper, Geist und Seele von inneren Verspannungen
  • Neuregulierung des Stoffwechsels; erhöhte Blutfett- und Blutzuckerwerte normalisieren sich,
    Rheumaschmerzen bessern sich, Blutdruck reguliert sich
  • Fasten ist das ideale Mittel zur Förderung ihrer Gesundheit

Heilfasten nach Dr. Buchinger & Dr. Lützner

Wie alle Fastenarten sollte auch diese Form des Fastens nur von Gesunden Menschen unter Anleitung einer ausgebildeten Fastenleiterin durchgeführt werden. Bei dieser millionenfach bewährten Methode gibt es:

  • 1 x täglich einen Frucht- /Gemüsesaft zur Vitaminversorgung
  • 1 x täglich eine Gemüsebrühe zur Mineralstoffversorgung
  • Kräutertee nach Belieben, die oft individuelle Teemischungen von den Fastenleiterinnen sind und viel Wasser zu trinken
  • Ebenso eine wichtige Rolle spielt das individuell gestaltete Programm jeder einzelner Fastentrainerin
  • Leberwickel
  • leicht geführte Spaziergänge und Wanderungen
  • Gespräche in der Runde oder auch Einzelgespräche wenn gewünscht
  • leichte Körperübungen
  • für das sanfte Entgiften ebenso hilfreich sind ausgewählte Massagen wie z.B. Lymphdrainage,
    leichte Entspannungsmassagen zum Genießen, Infrarot-Sauna oder Bio-Kräutersauna.

Der gesamte Körper, besonders das Verdauungssystem, alle Blutgefäße und die Haut regenerieren sich intensiv während des Fastens. Wichtig ist auch die seelisch-spirituelle Dimension des Fastens. Die Gedanken werden klarer, Entscheidungen sind leichter zu treffen, die Seele öffnet sich und die Sicht auf das Wesentliche, die eigene Mitte fällt leichter. Oft verhelfen vom Körper ausgeschüttete Glückshormone zu einem wunderbaren Hochgefühl.

Basenfasten – Detox

Im Gegenteil zum Heilfasten, können Sie sich beim Basenfasten satt essen. Im Mittelpunkt stehen bewusstes essen und genießen. Sie verzichten während des basischen Fastens auf alle Lebensmittel, die sauer machen. Stattdessen dürfen Sie alles essen, was der Körper basisch verstoffwechselt. Sie bringen ganz automatisch Ihren Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht, unterstützen den Heilungs- und Regenerationsprozess von Krankheiten und Symptomen und nehmen sogar einige Pfunde ab.

Basenbildende Lebensmittel wie z.B. ausgewählte Obstsorten, Gemüse, Keimlinge, Sprossen, Kartoffeln, Kräuter, Oliven, Avocados, Mandeln und pflanzliche Fette. Um die Ausschwemmung schädlicher Stoffe aus dem Körper zu unterstützen, ist es sehr wichtig, dass Sie während des Basenfastens
viel trinken. Mindestens 2 Liter mineralstoffarmes Wasser (ohne Kohlensäure) und Kräutertees. Ebenso sind auch ungesüßte Obstsäfte und Gemüsebrühen erlaubt.


Was bewirkt und wo hilft Basenfasten?

  • Eine basenfasten Kur entlastet das durch das übliche Nahrungsüberangebot strapazierte Geschmacksempfinden und wird so zu einem erfahrbaren Gesundheitserlebnis
  • Hilft bei Magen-, Leber-, Gallen- und Darmstörungen (auch Sodbrennen, Reizmagen, Reizdarm)
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Leistungsabfall, Müdigkeit
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Arthritis und Arthrose
  • Herz- Keislaufstörungen (wie z.B. erhöhter Blutdruck)
  • Gicht und erhöhter Harnsäure
  • Rücken-, Nacken-, Schulterschmerzen
  • Stress
  • Burn-out Prophylaxe
  • gute Hilfe bei Gewichtsreduktion, da eine Übersäuerung immer das Abnehmen hemmt
    Einführung
  • Fett- und Eiweißdepots sowie Schlackenstoffe werden sanft ausgeschieden
  • Entstauung des Bindegewebes
  • Reinigung der Haut von innen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Bluttfettwerte regulieren sich
  • Fasten ist ein natürlicher Verzögerer des Alterns
  • Fasten kann eine Chance sein von schädlichen Genussmitteln wie Alkohol, Nikotin oder falschen Ernährungsgewohnheiten loszukommen